Rezepte

Türkische Linsensuppe

Mercimek Corbasi

Franks Schweineschulter

In Rotwein geschmort

Türkische Linsensuppe

Mercimek Corbasi

für 4 Personen

Zubereitungszeit: ca. 40 Minuten

Zutatenliste:

  • 200g rote Linsen
  • 1 Mittelgrosse Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 kleine Möhre
  • 1 kleine Kartoffel
  • 1 Eßl. Tomatenmark
  • 1 Eßl. Paprikamark (ersatzweise weiteres Tomatenmark)
  • 1-2 Liter Wasser
  • 1 1/2 Eßl. Olivenöl
  • 1 Eßl. Butter
  • 1 Tl. getrocknete Minze (darf nicht frische sein)
  • 1 Messerspitze Kreuzkümmel (lieber weniger)
  • 1 Tl. Pul Biber (Chiliflocken)
  • 2-3 Eßl. Zitronensaft
  • 1/2 Tl. Hühnerbrühe (in Pulverform)
  • 1/2 Tl. Gemüsebrühe
  • Pfeffer
  • Salz
  • Olivenöl zum anbraten
  • Eventuell getrocknete Röstzwiebeln
  • Fladenbrot

Zubereitung:

Den Suppenansatz herstellen:

Kartoffel, Zwiebel, Karotte und Knoblauch kleinschneiden und 3 Minuten anbraten. Das Tomatenmark und die roten Linsen dazugeben und weitere 2 Minuten braten. Mit Wasser auffüllen, die Brühen, Kreuzkümmel, Pul Biber, Pfeffer und Salz dazugeben und solange köcheln, bis alles gar ist (für ca. 15-20 Minuten).  Die Suppe mit den Pürrierstab ganz fein mixen und gegebenenfalls soviel Wasser dazugeben, bis sie die gewünschte Konsistenz hat.

Die Würzsoße zubereiten:

In einem kleinem Extratopf die Butter schmelzen, Das Olivenöl, das Paprikamark und das Tomatenmark hinzugeben. Alles 1-2 Minuten anbraten. Die getrocknete Minze dazugeben und für eine weitere Minute braten.

Die Suppe fertigstellen:

Suppenansatz und Würzsoße vermischen und die Linsensuppe mit geröstetem Fladenbrot servieren.

Tipp: Die Suppe verträgt erstaunlich viel Zitronensaft, also nicht zu knapp nachwürzen. Mit Pul Biber und getrockneter Minze garnieren.

 
 

Variante:

Getrocknete Röstzwiebeln geben der Suppe nicht nur einen guten Geschmack, sondern auch eine interessantere Textur.

Schweineschulter in Rotwein

 für 8 Personen

Zubereitungszeit: ca. 45 Minuten

+ ca. 4 St. Schmorzeit

Zutatenliste:

  • 2,5 Kg Schweineschulter oder Nackenfleisch
  • 1/2 Packet geräucherter Speck
  • 3/4 Flasche Rotwein (trockner Merlot)
  • 1 Mittelgrosse Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 Eßl. Tomatenmark
  • 1  Eßl. Öl zum anbraten
  • 1 Tl. Senfsaat (gelbe, ganze Körner)
  • 3 Loorbeerblätter
  • 4 Wachholderbeeren
  • Ca. 1 Eßl. Mehl
  • 1 Messerspitze Piment (gemahlen)
  • 1 Messerspitze Kümmel
  • 1 Messerspitze Kakaopulver
  • 1 Prise Zimt
  • Chilipulver nach Geschmack
  • 1/2 Tl. Rinderbrühe (Pulverform)
  • 1 Prise Nelke
  • Salz
  • Pfeffer
  • Rotkohl (Kühne Holsteiner Art)
  • Herzoginkartoffeln (Edeka)

Zubereitung:

Vorbereitung:

Das Fleisch parieren und in sehr grosse Stücke von 10 cm Kantenlänge schneiden. Zwiebel grob hacken und den Knoblauch fein würfeln

Zubereitung:

Das Fleisch und den Speck rundherum kräftig anbraten. Die Zwiebeln noch 5 Minuten mitrösten und dann den Knoblauch für eine weitere Minute mitschmoren. Tomatenmark für 2 Minuten mitbraten und den Rotwein angiessen. Die restlichen Gewürze dazugeben und unter gelegentlichem Wenden ca. 4 Stunden bei kleiner Hitze mit geschlossenem Deckel schmoren lassen. zum binden der Soße, Mehl gut mit Wasser sämig rühren, unter die Soße geben und aufkochen lassen.

Beilagen:

Dazu passt  Apfelrotkohl Holsteiner Art (rundes Glas von Kühne) und Herzoginkroketten (Edekas tiefgefrorenen sind die fettigsten und besten).